Test_#10 Manuelles Backup mit BackWPup Free

Heute steht ein „Rundum-Backup“ und Reinigungsarbeiten von Datenmüll aus den Testumgebungen an. Ein gutes Zeichen! Die erste Testversion (version-01.wordpress-erfolg.info) ist inzwischen so uninteressant, dass ich sie komplett lösche. Drei Domains haben einen gewissen Abschluss gefunden, das nächste Großprojekt steht an und dafür muss die bestehende Seite gesichert werden.

Ich arbeite mit BackWPup Free und der Anleitung von René Reimann, Kapitel 9.8 und 9.9

Ich will für folgende 4 WP-Seiten zunächst nur ein manuelles Backup einrichten und das Backup im ersten Schritt auf einer externen Festplatte (EF) speichern:

  1. diese Testversion test.wordpress-erfolg.info
  2. die Hauptdomain wordpress-erfolg.info
  3. meine inzwischen inhaltlich vollständiges blog.juergen-schroeter.de
  4. mein nächstes Großprojekt mit einem vollständigen Backup vorbereiten buch-blog.info

Das Plugin konnte für buch-blog.info nicht installiert werden, da die WP- und PHP-Versionen zu alt sind. Ich werde hier wohl ein spezielles, manuelles Backup erstellen müssen.

Die vorbereitenden Schritte:

  • Das Plugin installieren und aktivieren
  • Dashbord des Plugins ansehen
  • Überprüfung der Installation (alles klar!)
  • Einstellungen vornehmen Allgemein: Verzeichnisgrößen aktivieren
  • Aufträge: Reduzierte Severauslastung auf minimum
  • externe Festplatte mit Zielordnern vorbereiten
  • spezielle E-Mail-Adresse für Backups einrichten: backup@wordpress-erfolg.info

Schritte des manuellen Backups im WP-Verzeichnis:

  • > Neuer Auftrag
  • Backup-Name
  • Auftrag ohne XML-Export
  • Zielordner des Auftrags: Ordner
  • Tab Planen: zunächst manuell
  • Tab Datenbank: backup_Name und Komprimierung mit GZip
  • Tab Datei: Root-Verzeichnis ausschließen / Content JA, aber languages NEIN / Plugins ausschließen /Standard-Themes ausschließen / uploads nur das letzte Jahr
  • Tab Plugins: Text-Liste der installierten Plugins – Name und keine Komprimierung
  • Tab DB Check: bei gefundenen Fehlern: JA, versuche zu reparieren
  • Tab Zu:Ordner: im Upload-Verzeichnis von WordPress / Löschen: mehr als 3
  • Auftragsübersicht checken
  • „Jetzt starten“: 0 Warnungen, 0 Fehler, 3 Sekunden

Kopie des Backups auf externer Festplatte (EF)

  • Verbingsherstellung mit FileZilla
    (Verzeichnis der EF <-> WP-Verzeichnis wp-content/uploads)
  • 3 Dateien vorhanden -backups / -logs / -temp
  • 3 Dateien auf die EF hochladen
  • Alle 3 Backup-Verzeichnisse nehmen auf der EF einen Raum zusammen von ca. 45 MB ein.

Nachtrag:

Nach erfolgreichem Backup habe ich auch ein Backup meines philosophischen Blogs auf der Dropbox durchgeführt.